Eilmeldung: Unwetter auf den Kanaren zwingt AIDA zu Änderungen der Routen

Die AIDAblu, die AIDAvita und die AIDAstella befinden sich laut Positions- und Webcam-Tool auf aida.de derzeit planmäßig auf den Kanaren und sind damit mehr oder weniger vom dortigen Unwetter betroffen. Eine Sprecherin der Rostocker Reederei bestätigte auf Anfrage von Captain Kreuzfahrt, dass die AIDAvita und die AIDAblu einen längeren Hafenaufenthalt planen. Es werde wohl kein Hafen entfallen, lediglich ein Seetag verkürzt. „Wir informieren momentan unsere Gäste“, erklärte die Sprecherin. Details werde man später veröffentlichen.

a_unwetter_sturm_meer

Auf den Webcam-Fotos der AIDAvitasind starke Wellen zu erkennen. Die Sächsische Zeitung meldet, unter Bezugnahme auf die dpa, dass auf La Palma die Stromversorgung vorübergehend zusammen gebrochen ist. Das Spanische Wetteramt gehe davon aus, dass im Laufe des Tages auch die anderen Inseln betroffen sein sollen. Auf Gran Canaria werde eine Urlauberin vermisst, die trotz Warnungen im Meer gebadet haben soll. Ich werde euch natürlich weiter auf dem laufenden halten.

Deine Meinung?