Dr. Ali Arnaout ist neuer Finanzchef bei AIDA Cruises: Nachfolger von Paul Soulsby seit 5. Mai an Bord

Dr. Ali Arnaout (45) verstärkt seit dem 5. Mai 2014 als neuer Chief Financial Officer und Senior Vice President Business Development das Führungsteam von AIDA Cruises. Er tritt damit als CFO die Nachfolge von Paul Soulsby an, der seit Januar dieses Jahres als Senior Vice President Shared Services für die Costa Gruppe in Genua tätig ist.

Dr. Arnaout trägt fortan die Verantwortung für die Bereiche Finanzen, Controlling, Legal sowie Business Development bei Deutschlands führender Kreuzfahrtreederei. In seinem neuen Verantwortungsbereich in der Rostocker Unternehmenszentrale berichtet er direkt an Michael Ungerer, President AIDA Cruises.

a_kreuzfahrt_dr_ali_arnaout_aida_cruises
„Ich freue mich, dass wir mit Dr. Arnaout einen ausgewiesenen Finanzexperten an Bord bei AIDA begrüßen können. Aufgrund seiner vielseitigen nationalen und internationalen Erfahrungen wird er einen wichtigen Beitrag zur Fortsetzung unseres erfolgreichen Wachstumskurses und der Erweiterung unserer Geschäftsfelder leisten“, sagte AIDA Präsident Michael Ungerer.

Vorher: Vorstands-Chef bei Engel & Völkers

Der promovierte Betriebswirt stand vor seinem Wechsel zu AIDA Cruises als Vorstandsvorsitzender an der Spitze der Engel & Völkers Capital AG. Seine berufliche Laufbahn ist eng mit der MPC-Gruppe verbunden wo er u.a. als Geschäftsführer der MPC Münchmeyer Petersen Real Estate Consulting GmbH sowie als Prokurist und Mitglied der erweiterten Konzernleitung der MPC Capital AG tätig war.

AIDA Cruises ist mit zehn Schiffen Deutschlands führender Anbieter von Kreuzfahrten zu weltweit mehr als 180 Destinationen. Bis 2016 wird die AIDA Flotte auf zwölf Schiffe anwachsen. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 6.900 Mitarbeiter an Bord seiner Flotte sowie an den Unternehmensstandorten Rostock und Hamburg.

Deine Meinung?