AIDAprima: Bau verzögert sich bis Oktober 2015 – Neue Routen – AIDA bietet kostenlose Umbuchung und Rabatte

Das neue Flaggschiff von AIDA Cruises – die AIDAprima – kommt später als erwartet. Grund sind offenbar Verzögerungen beim Bau des neuen Ozean-Riesen. Mit der AIDAprima schaffen die Ingenieure eine ganz neue Klasse von Kreuzfahrtschiffen – die Hyperion-Klasse. Damit ist die Baureihe der Sphinx-Klasse abgeschlossen. Zu diesen Vorgängern gehören AIDAdiva, AIDAbella, AIDAluna, AIDAblu, AIDAsol, AIDAmar und AIDAstella, die 2013 in Diest gestellt wurde.

Wie AIDA mitteilt, hat „Mitsubishi Heavy Industries Ltd. (MHI) uns um mehr Zeit für die Fertigstellung von AIDAprima gebeten. Auch wenn wir dies bedauern, ist eine Verzögerung, insbesondere beim Bau von Prototypen, nichts Ungewöhnliches. Mit AIDAprima entsteht derzeit in Japan etwas ganz Besonderes – der Prototyp einer vollkommen neuen AIDA Schiffsgeneration. Unser Anspruch ist es, ein Schiff zu bauen, das mit seinen Produktinnovationen, einer Top Qualität und noch mehr Serviceangeboten unsere Gäste begeistern wird, auch wenn wir es nun später, als ursprünglich geplant, übernehmen werden. Wir haben bereits alle Gäste, die in der Premierensaison bereits eine Reise mit AIDAprima gebucht haben, informiert und ihnen selbstverständlich attraktive Alternativen angeboten.“

a_kreuzfahrt_aida_aidaprima_entwurf

Neue Route in der Premierensaison – Die Änderungen

Die ursprünglich vom 20. März bis 16. Juni kommenden Jahres geplante Jungfernfahrt von AIDAprima  von Yokohama, Japan nach Hamburg wird in zwei attraktiven Teilstrecken angeboten:

  • Etappe 1 in 50 Tagen von Japan nach Dubai, vom 1. Oktober bis 20. November 2015
  • Etappe 2 in 38 Tagen von Dubai nach Hamburg vom 18. März bis 25. April 2016

Gäste der Jungfernfahrt können sich für eine der beiden Teilreisen oder beide entscheiden. „Die kürzeren Teilstrecken erhöhen die Attraktivität der Jungfernfahrt und bieten mehr Flexibilität“, teilt AIDA Cruises mit. Der Saisonstart für die 7-tägigen Metropol-Reisen ab/bis Hamburg verschiebt sich vom 20. Juni 2015 auf den 30. April 2016. In den Wintermonaten, also vom 20. November 2015 bis 18. März 2016, nimmt AIDAprima ab/bis Dubai auf 7-tägigen Reisen Kurs auf die schönsten Metropolen des Orients.

AIDA Cruises bietet kostenlose Umbuchung an

„Selbstverständlich bieten wir allen unseren Gästen, die bereits eine Reise mit AIDAprima gebucht haben, die Möglichkeit, kostenfrei auf die neuen Reisetermine von AIDAprima umzubuchen. Alle Gäste, die die Jungfernfahrt von AIDAprima gebucht hatten, erhalten einen kostenlosen Direktflug von/nach Dubai (in der Economy Class), sollten sie sich für eine der beiden oder beide neuen Teilstrecken entscheiden“, heißt es in der Erklärung von Deutschlands beliebtester Reederei.

Und weiter: „Zusätzlich bieten wir unseren Gästen eine großzügige Kompensation an. Bei Umbuchung ihrer bereits gebuchten Reise auf ein alternatives Reiseangebot von AIDA erhalten unsere Gäste 25 Prozent Ermäßigung. Das gilt auch, wenn der Gast sich für eine andere Reise aus dem AIDA Katalog entscheidet, unabhängig von der Dauer der Reise.“

Deine Meinung?